Füllungstherapie

Hat ein Zahn ein „Loch“, ist also durch Karies angegriffen, so muss die zerstörte Zahnsubstanz entfernt und durch ein adäquates Füllungsmaterial ersetzt werden.

Die Versorgung mit Amalgam wird von der Krankenkasse vollständig übernommen und gewährleistet eine einfache Therapie. Allerdings enthält Amalgam das Schwermetall Quecksilber, ist unästhetisch und geht keinen aktiven, stabilisierenden Verbund mit dem Zahn ein. Daher ist Amalgam nicht mehr zeitgemäß. Wir verwenden dieses Material dennoch in unserer Praxis, da es nach wie vor das einzige von den Krankenkassen offiziell angebotene Füllungsmaterial ist. Oft angebotene Ersatzmaterialien, z.B. Zemente, können unserer Meinung nach keine adäquate Alternative darstellen. Sie sind stark porös, spröde und in ihrer Haltbarkeit extrem eingeschränkt.

Komposite, das sind keramisch verstärkte Kunststoffe, eignen sich aufgrund ihrer Materialeigenschaften ausgezeichnet als Füllungswerkstoff. Durch spezielle Schichttechniken lassen sich ästhetisch hervorragende Ergebnisse direkt im Mund erreichen. Die ursprüngliche Zahnform wird durch individuelles Modellieren wiederhergestellt. Anders als Amalgam gehen Komposite eine aktive Klebeverbindung mit der Zahnsubstanz ein und stabilisieren den ausgehöhlten Zahn. Zusätzlich sind Komposite biologisch sehr gut verträglich.

Kombiniert mit einer Laserbehandlung ist die Füllungstherapie besonders schonend und angenehm.

Gerne erhalten Sie nähere Informationen in unserer Praxis!

Kontakt

07541 / 54940 info@zahnarzt-ailingen.de

Zahnarzt Dr. Michael Konrad
Zahnärztin Dr. Jana Konrad
Bodenseestraße 5
88048 Friedrichshafen-Ailingen

Sprechzeiten

Montag 08 - 19 Uhr

Dienstag 08 - 19 Uhr

Mittwoch 08 - 19 Uhr

Donnerstag 08 - 19 Uhr

Freitag 08 - 16 Uhr